Philips verkauft das LED Geschäft

Niederländischer Hersteller Philips hat bekannt gegeben, das Geschäft mit LED Retrofit Lampen und Autobeleuchtung zu verkaufen.

Philips verkauft das LED GeschäftDie Beleuchtung-Sparte von Philips geht damit an einen Finanzinvestor GO Scale Capital. Die Auswirkungen dieses Deals sind noch unklar. Möglicherweise werden die LED Produkte wie Lampen und Leuchten unter der Marke Lumileds vom Investor geführt. Bis jetzt wurden unter dem Brand Lumidels nur einzelne Leuchtdioden vertrieben, jedoch nicht vollständige Beleuchtungs-Produkte.

Für viele Verbraucher stellt sich auch gleich die Frage nach Garantie bzw. Garantiezusagen des Herstellers. Bei solchen Verkäufen ist es meist sichergestellt, dass auch nach einem Firmen- / Markenverkauf, der Support erhalten wird. Somit müsste niemand auf Garantieleistungen im Falle eines Defektes fürchten.

Unklar ist aber, wie mit anderen Marken des Konzerns weitergeht. Neben Lumileds ist auch die Marke Massive im Philips Konzern. Massive bietet verschiedene Leuchten mit und ohne LED. Einzelheiten sollten in der nächsten Zeit der Öffentlichkeit bereitgestellt werden. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

UPDATE, 2.06.2015
Philips verkauft Automotive Lighting und die Komponenten-Sparte an die Go Scale Capital Gesellschaft für ca. 2,5 Mrd EUR. Die Produkte dieser beiden Geschäftsbereiche werden unter der Marke Lumileds weitergeführt. Philips behält jedoch weiterhin 19,1% an Lumileds. Die Ressorts Retrofit-Lampen und LED-Leuchten werden dagegen vom Mutterkonzern Royal Philips nicht veräußert.

Ein Gedanke zu „Philips verkauft das LED Geschäft

  1. Patchman Ulrich

    Hallo Zusammen, das selbe Schicksaal bahn sich auch bei Osram an. Ist halt bitter für Beschäftigte, zum Teil seit Jahrzehnten. An die denkt niemand :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *