Osram LED Lampen

Das Unternehmen Osram produziert nicht nur gute Glüh- und Energiesparlampen sondern auch hochwertige LED-Leuchtmittel und bringt in regelmäßigen Abständen neue Lampen der Superstar und Parathom Reihen auf den deutschen Markt. Die Umstellung auf Osram LED-Lampen ist super einfach und in wenigen Sekunden erledigt. Denn man kann die bestehenden Leuchtmittel 1:1 gegen die neuen austauschen. Das Licht der Parathom Lampen ist äußerst angenehm, denn wir bieten Osram LEDs in warm weiß (2700 und 3000 Kelvin), weiß (4000K) und tageslichtweiss (6500 Kelvin) an. So können Räume mit einem individuellen Licht designet und ausgeleuchtet werden.

Ganz nach eigenem Wunsch und Geschmack. Der Preis schreckt manchen ab, doch es sei gesagt, dass die LED Lampen mit über 25.000 Stunden Brenndauer ungefähr 10 mal so lange halten wie vergleichbare Produkte. Durch den zusätzlichen energiesparenden Effekt, hat man so den vermeintlich höheren Kaufpreis binnen kürzester Zeit bereits wieder herein geholt. Und noch ein weiterer Vorteil hebt diese modernen Osram Lampen von anderen Leuchtmitteln ab. Sobald die Leuchten eingeschaltet sind entfalten sie ihre volle Leuchtkraft. Andere Leuchtkörper benötigen hierfür eine Aufwärmphase von mehreren Minuten. Dies bedeutet ein Mehrwert für die Benutzer der LED Leuchten, denn diese sind sofort einsetzbar.

Ein Gedanke zu „Osram LED Lampen

  1. rms

    Von Osram LED Lampen kann ich derzeit nur abraten, wenn sie nciht einzeln isoliert eingesetzt werden. Dem guten Ruf des Hauses Osram vertrauend, haben wir unser Büro mit Osram LED Star und Osram LED Superstar GU10 Strahlern umgerüstet. Das Ergebnis war optisch niederschmetternd. Die Serienstreuung der Lichtfarbe reichte (bei gleicher Deklaration „warmweiß 2700K“ und Modell) von eher weißlich über eine „natürlich“ warmweiße Färbung bis zu rötlich-violett.
    Wir haben dies reklamiert und auf Kulanz nach ca. 5 Wochen Prüfung bei Osram handverlesene farbähnliche Leuchtmittel zurück erhalten. Laut Osram lagen angeblich alle reklamierten Stücke innerhalb der internen Toleranz … eine absolute Zumutung, wenn deutlich sichtbare Farbunterschiede vorhanden sind. Hier dient die interne Spezifikation nicht der Qualitätssicherung sondern zementiert nur das Unvermögen, konsistente Qualität zu liefern … übrigens alles „made in China“ … ist ja auch eine deutsche Traditionsmarke ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *